Kontakt

kontakt@kahnfahrten-tessmer.de
0173 9584 522

 

Der Spreewald - Geschichte & Gegenwart


Der Spreewald ist eine in Europa einzigartige Landschaft. Sein Ursprung liegt etwa 20.000 Jahre zurück, am Ende der letzten großen Inlandseiszeit. Die Schmelzwasser ließen ein sogenanntes Urstromtal entstehen, in welches sich auch die Wassermassen der Spree nördlich von Cottbus ergossen.

Durch das extrem niedrige Gefälle der Landschaft konnte das Wasser nur sehr langsam abfließen. Dabei entstanden durch Ablagerungen viele Talsandinseln – die Kaupen. Sie sind von gegenwärtig über 300 netzartig miteinander verbundenen Nebenarmen der Spree umgeben – den Fließen.

Über Jahrtausende hinweg entwickelte sich ein riesiges Sumpf- und Auwaldgebiet. Erst lange Zeit nach ihrer Entstehung wurden die Kaupen von Menschen besiedelt (ab etwa 600 n. Chr.) und urbar gemacht.

Die Lusizer – ein Stamm von Westslawen – begannen, erste Siedlungen zu errichten und den Boden zu kultivieren. Neben Jagd und Fischfang gewannen nun auch Handwerk und Landwirtschaft an Bedeutung.

Nach Unterwerfung der Lusizer durch deutsche Feudalherren im 10. Jahrhundert, setzte die Besiedlung des Spreewaldes durch deutsche Bauern und Handwerker ein. Größere Dörfer und auch Städtchen entstanden.

Entscheidend für die Landwirtschaft waren das 15. und 16. Jahrhundert. Mit fortschreitender Besiedlung der Region gelangten neue Gemüsearten in den Spreewald und der Siegeszug von Gurke und Meerrettich begann. Um weitere Anbauflächen zu gewinnen, trotzten die Menschen dem riesigen Sumpfgebiet, wo es nur ging, Land ab.

Viele Hochwasserkatastrophen, aber auch Dürreperioden drängten die Bewohner des Spreewaldes immer wieder an den Rand ihrer Existenz. Zum Schutz wurden ab den 1930er Jahren erste Deiche errichtet. Weiterhin erfolgte der Bau von Stau- und Wehranlagen zu einem Staugürtelsystem sowie von Umflutern, welche der Hochwasserableitung dienen.

Der Pusch, wie der Spreewald im Volksmund liebevoll, aber auch mit Respekt genannt wird, ist heutzutage eine stark von Menschenhand geprägte Kulturlandschaft, die mit einem umfassenden touristischen Angebot vielen Urlaubern aus nah und fern alljährlich die Möglichkeit bietet, sich aktiv zu erholen.